Archiv - Video der Woche (2017)

Woche Artikel Videolink
     
 31.12.2016 - 09.01.2017

Liebe Gruftboten-Freunde, endlich geht 2016 zu Ende.

Wir wünschen Euch einen Guten Rutsch!

Hier unser letztes Video des Jahres 2016, "The Bitter End" von Placebo.

Feiert schön und schwarz!

Kommt gut rüber. wir sehen uns nächstes Jahr, außer ihr seid heute Abend zufällig im Stereowerk in Braunschweig.

Placebo - The Bitter End
 10.01. - 15.01.2017  

Oh Goth! Nur noch neuneinhalb Wochen bis zum ersten Festival des Jahres, dem E-Tropolis in Oberhausen! Also schnell den Wintergruftspeck loswerden! Dazu empfehlen wir euch einen tollen Tanz mit den coolen Grufti-Gerippen in unserem ersten Video der Woche in 2017. Viel Spaß mit "Farewell" von Reaper (alias Vasi Vallis von Frozen Plasma und NamNamBulu) feat. Jon Briggs! Und los geht's...

 Reaper (feat. Jon Briggs) - Farewell
 16.01. - 22.01.2017

Heute wird der Gruftbote ein Jahr alt. Juhu!

Passend dazu haben wir als Video der Woche The Sugarcubes mit "Birthday" für Euch.

Dieser Song der isländischen Indie-Band kam 1987 raus, die Sängerin Björk, die später solo Karriere machte, war damals gerade mal 21 Jahre alt. Die Sugercubes lösten sich 1992 auf – aus besonderem Grund: Die Bandmitglieder hatten musikalisch unterschiedliche Ideen, wollten aber keinen Streit, um ihre Freundschaft nicht zu gefährden.

 

Viel Spaß!

 The Sugarcubes - Birthday
 23.01. - 29.01.2017  Zum Start in die neue Woche haben wir heute als "Video der Woche" für Euch ein Lied des in Köln lebenden Musikers und Autoren PeterLicht ausgesucht. Der Song heißt "Das Ende der Beschwerde", ist 2011 erschienen und spricht uns sozusagen aus den Herzen. Vor allem die Textzeilen "Gesellschaft ist toll, wenn nur all die Leute nicht wär‘n...." passen perfekt zu endlosen Konferenzen, Meetings, Gesprächsrunden... Aber hört selbst. Viel Spaß!  PeterLicht - Das Ende der Beschwerde
 30.01. - 12.02.2017 Wer braucht eigentlich die 80iger, wenn doch 1979 musikalisch schon alles da war, was der Gemeine Gote für sein melancholisches Dasein - oder eher Überleben - benötigt? Heute jedenfalls kredenzen wir Euch als Video der Woche das eine Lied, das wirklich jeder Grufti kennen (und bestenfalls lieben) sollte: Bauhaus' unvergleichliches "Bela Lugosi' Dead", das am 6. August 1979 veröffentlicht wurde. Auch optisch lohnenswert: Die gar finsteren Bewegtbilder dieses Videos stammen selbstverständlich zum Großteil aus dem Film "Dracula" von 1931 mit - logisch- Bela Lugosi als Titelstar. Also: Schnell rein in Eure Dr. Martens oder Pikes und ab auf die Tanzfläche! Viel Spaß bei den gruftigsten 9 Minuten und 36 Sekunden ever!  Bauhaus - Bela Lugosi' Dead
 13.02. - 27.02.2017

Es ist Februar, der Winter will nicht enden, draußen rennen Leute mit Pappnasen rum. Was passt da besser, als sich mit den Stimmungskanonen von Joy Division in Stimmung zu bringen? Oder doch besser einfach rein infantil mit Playmobil spielen? Oder beides? Das geht, sogar ziemlich gut, wie unser Video der Woche zeigt.

Ach ja, das Original gibt es hier!

Joy Devision - Transmission (Playmobil-Version)
 28.02. - 12.02.2017

Stimmwunder, Szene-Liebling, musikalischer Tausendsassa: Sven Friedrich feierte schon mit den Dreadful Shadows und Zeraphine Erfolge, spätestens aber mit seinem elektronischen Projekt Solar Fake setzten die Fans dem Berliner Musiker und Sänger eine Krone auf. Dass die Elektro-Songs von Solar Fake nicht nur auf der Tanzfläche, sondern auch akustisch ganz famos funktionieren, davon durften sich die Gruftboten bereits bei der Abschiedsveranstaltung "Call The Ships 2 Night" beim Amphi-Festival 2014 auf dem Schiff MS RheinFantasie überzeugen. An diesem Freitag nun steht in der Markuskirche von Hannover erneut ein Akustik-Set von Solar Fake auf dem Programm. Und weil wir uns schon sehr drauf freuen, kommt hier für euch als unser Video der Woche "Reset to Default" von Solar Fake in der - na, was wohl? - Akustikversion, live dargeboten beim offiziellen Shadowplay-Fankonzert in Berlin im März 2015! Viel Spaß!

 

Solar Fake - Reset to Default (Akustikversion) 
 13.02. - 20.03.2017  

Das letzte Mal, als sich die Gruftboten die belgischen EBM-Urgesteine Front 242 live ansehen wollten, ist Ihnen der Verstärker abgeraucht, und der Auftritt musste vorzeitig beendet werden. Beim E-tropolis-Festival am kommenden Samstag schließen wir also endlich diese Lücke. Zur Einstimmung für Euch (und uns) daher als Video der Woche Front 242 mit ihrem hypnotischen Tanzflächenkracher "Happiness" - entnommen der Live-DVD "Catch the Men" von 2004. Viel Spaß!

 Front 242 - Happiness (Live-DVD "Catch the Men" von 2004)
 21.03. - 26.03.2017

Diesen Samstag lädt die 1998 gegründete Berliner Wave- und Rockband Golden Apes zum achten Mal zum Dark Spring-Festival in Ihre Heimatstadt ein. Die Gruftboten gehen natürlich hin. Bereits diesen Montag feierte das neue Video zum Golden-Apes-Song „Occam´s Razor“ Premiere - und genau das küren wir heute als unser Video der Woche.

Viel Spaß!

 

Golden Apes -

Occam´s Razor

 27.03.- 02.04.2017 Vor fast genau drei Jahren hatten die Gruftboten schon einmal das Vergnügen, die schwedische Synthie-Band Ashbury Heights auf dem Out Of Line-Weekender zu sehen. Auch bei der diesjährigen Ausgabe dieses Indoor-Festivals am kommenden Wochenende ist das Duo wieder dabei. Daher küren wir zu unserem Video der Woche den Ashbury Heights-Song „Spiders“ aus dem Jahr 2008, zu dem wir schon unzählige Male getanzt haben. Viel Spaß! Ashbury Heights - Spiders
 03.04.- 09.04.2017

Wie toll: Nicht einmal mehr 16 Wochen bis zum Amphi-Festival 2017 im schönen Kölner Tanzbrunnen! Und weil wir uns nicht entscheiden können, auf wen wir uns mehr freuen - auf unsere ewigen Helden VNV Nation oder auf Apoptygma Berzerk, die wir letztes Jahr auf den Live-Bühnen so vermisst haben - gibt's hier das Beste von beiden: für Euch als unser Video der Woche "Kathy's Song" von Apop, und zwar im famosen VNV Nation-Remix aus dem Jahr 2001! Viel Spaß!

((2001? What? Dear Stephan Groth, If you're reading this: It's Time for a New Album, pleeeease!))

Apoptygma Berzerk - Kathy's Song (VNV Nation Remix)
 10.04. - 16.04.2017

Seit mehr als einem Jahr sind die Gruftboten schon auf Deine-Lakaien-Entzug, an diesem Samstag aber kommt alles wieder in Ordnung. Dann spielen Deine Lakaien in der Hamburger Laeiszhalle eines ihrer Konzerte im Rahmen der "XXX - The 30 Years Retrospektive"-Tour - und die Gruftboten sind dabei!

Natürlich lassen sich Ausnahme-Sänger Alexander Veljanov und der musikalische Alleskönner Ernst Horn zu ihrem Dreißigsten richtig was einfallen, so sollen beispielsweise auch Nebenprojekte wie Helium Vola beim Geburtstags-Gig zur Geltung kommen. Wir sind gespannt.

Wie toll es 2007 zum Zwanzigsten war, als die Lakaien mit der Philharmonie Frankfurt ein phantastisches Klassik-Set auf die Bühne und in die CD-Hüllen brachten, seht Ihr in unserem Video der Woche. Viel Spaß also mit dem Lakaien-Klassiker "Return"!

 Deine Lakaien - Return (2007 mit der Philharmonie Frankfurt)
 17.04. - 23.04.2017  Vor 34 Jahren, im Jahr 1983, brachte des Gruftis liebster Struwwelpeter Robert Smith mit seinen Mitstreitern von The Cure das Lied The Walk heraus. Wenige Jahre später, als unsere noch blutjunge Wave-Truppe den Song entdeckte, war es um den musikalischen Frieden geschehen: Unerträglich poppig, albern und kommerziell, schimpften die einen, wunderbar flott und tanzbar, schwärmten die anderen. Mittlerweile ist The Walk längst ein Klassiker. Ob wir ihn auch auf Roberts Geburtstagsfeier am kommenden Samstag im wunderschönen Maze-Club in Berlin hören werden? Die Gruftboten jedenfalls freuen sich schon auf das alljährliche sehr besondere Party-Event von und für Cure-Fans aus aller Welt. Und bis die DJs Wilco, Knüpfi, Ørlög und Ragnar am Samstag um 23 Uhr an die Regler treten, versüßen wir uns die Wartezeit mit The Walk in der MTV Unplugged-Version von 1991 - in der Robert Smith sich übrigens ganz toll versingt. Aber seht selbst... Viel Spaß mit unserem Video der Woche!

The Cure - The Walk (MTV Unplugged)

 
 24.04. - 30.04.2017 Weil die Gruftboten inklusive ihrer allerliebsten Showpraktikantin bei der Blackout-Party am Karsamstag in Hamburg so viel Spaß beim Tanzen hatten, wollen wir Euch diesen Tanzflächenkracher nicht vorenthalten. Zumal die Optik ebenfalls top ist. Hier also für Euch als Video der Woche IAMX mit "I Come With Knives" aus dem Jahr 2013. Viel Spaß! IAMX -  I Come With Knives
 01.05. - 07.05.2017  Wenn Vorfreude tatsächlich die größte Freude sein sollte, können sich die Fans von Beyond Obsession besonders lange freuen. Die Tour zusammen mit Kite, die eigentlich an diesem Donnerstag in Hannovers Subkultur starten sollte, wurde in den Oktober verlegt (hier unser Bericht). Als Ersatz und Vorfreudenerhalter hier unser Video der Woche: Beyond Obsession mit "Moment of Truth" (live in Dresden, 15. Oktober 2016). Viel Spaß!
Beyond Obsession - "Moment of Truth" (live in Dresden, 15. Oktober 2016)
 08.05. - 16.05.2017

Der Mai ist da, die Sonne scheint, Blumen blühen, Bienen summen - und alle Welt nervt mit unerträglich guter Laune? Hier der ultimative Stimmungskiller-Ohrwurm, der sogar Vogelgezwitscher zuverlässig übertönt. Mit dabei: ein Haufen singender und sterbender Lemminge (ach was!?) und ein richtig fieser, mieser Grufti-Text. Viel Spaß mit mit unserem Video der Woche: "Wir werden" von Knorkator!

Dieses wunderbare Stück Musikgeschichte erschien übrigens erstmals im Jahr 2005 auf dem Knorkator-Album "Zu Alt" - versteckt zwischen 88 Hidden Tracks. Ein Hit wurde es trotzdem. Aber hört selbst...

 

 

... und wer wissen möchte, was Rammstein-Frontmann Till Lindemann mit Knorkator zu tun hat, sollte sich diese knapp fünf Minuten famose Videokunst ansehen: Knorkator - "Du nich"

 Knorkator - "Wir werden"
 17.05. - 21.05.2017  

Jetzt aber schnell! Heute Nacht Schlag Mitternacht (Mittwoch, 17. Mai 2017, 23.59 Uhr und 59 Sekunden) läuft die Frist ab für unser Aurelio Voltaire-Gewinnspiel! Dem glorreichen Gewinner winken zwei Plätze auf der Gästeliste beim Aurelio Voltaire-Konzert am kommenden Sonntag (21. Mai 2017) in Hamburg!

Wie Ihr mitmachen könnt, steht hier.

Und wie Voltaire live so ist, zeigt er Euch selbst in unserem Video der Woche. Zu sehen ist sein auch textlich übrigens sehr gelungener Song "Raised By Bats", live dargeboten am 1. November 2014 auf dem WGW, dem Whitby Goth Weekend in ... äh ... Whitby! 😅 Viel Spaß!

Ps. Wer nicht gewinnt, darf trotzdem gern zum Voltaire-Konzert kommen, er spielt diesen Donnerstag in Frankfurt am Main und Sonntag in Hamburg. Die Gruftboten sind Sonntag auch dabei!

 Aurelio Voltaire - Raised By Bats", (live auf dem WGW, 1. November 2014)
 22.05. - 30.05.2017  Rest In Peace, Chris Cornell! Die Gruftboten sind sehr bestürzt über den Tod des Soundgarden-Frontmanns mit der Ausnahme-Stimme. Wieder ist einer von den Großen gegangen. Als unser Video der Woche haben wir deshalb den größten Hit und zugleich das coolste Video von Soundgarden ausgewählt: "Black Hole Sun" von 1994. Ein bunteres und gleichzeitig unheimlicheres Video gibt es wohl kaum...  Soundgarden - Black Hole Sun
 31.05. - 04.06.2017
Naaa, packt Ihr alle schön fürs WGT? Leider, leider können die Gruftboten dieses Jahr nicht dabei sein. Aber wir trösten uns mit einem (bestimmt famosen) Konzert von "The Mission" am Samstag im Musikzentrum in Hannover samt After-Show-Party in der Subkultur. The Mission haben 2016 ein großartiges zehntes Studioalbum ("Another Fall From Grace") herausgebracht, das fast an den unübertroffenen Erstling "God's Own Medicine" von 1986 heranreicht. Mission-Frontmann Wayne Hussey bildet im Übrigen den größtmöglichen Gegensatz The Sisters of Mercy-Miesepeter Andrew Eldritch: Hussey ist bis heute bestens bei Stimme (!), bringt mit seiner Band regelmäßig neues Material heraus (!!) und versteckt sich auch nicht hinter Tonnen von Nebel, sondern ist offen und freundlich zu den Fans (!!!). Na, da können wir uns echt aufs Konzert der Briten freuen. Und Ihr WGTler auch: The Mission spielen am Tag drauf, also am Pfingstsonntag, auch in Leipzig!

Zur Einstimmung für uns alle hier unser Video der Woche: The Mission und ihr Song "Blood on The Road", er findet sich auf besagtem neuen Album von 2016. Viel Spaß!

The Mission - Blood on The Road
 05.06. - 16.06.2017

Die Gruftboten hatten kurz überlegt, dieses Jahr zum Rock am Ring zu fahren. Der Grund: Rammstein! Angesichts der vielen anderen Festivals, die wir dieses Jahr noch besuchen werden, haben wir es doch verworfen. Und dann fiel der Auftritt der Berliner Brachialrocker beim RaR auch noch wegen einer Terrorwarnung aus. Aus Solidarität mit dem vorbildlichen und friedfertigen Publikum beim RaR, den Rammstein-Fans und vor allem als Zeichen gegen Gewalt und Extremismus jeder Art und für Frieden und Toleranz gibt's heute für Euch als unser Video der Woche Rammstein mit "Links 2 3 4". Der Song aus dem Jahr 2001 gilt bis heute als Rammsteins Antwort auf alle Nazi-Vorwürfe. Diese herausragende Version stammt aus der phänomenalen Live-DVD "Rammstein: Paris", erschienen in diesem Frühjahr. Viel Spaß!

Rammstein - Links 2 3 4 (Live DVD Paris)
 17.06. - 30.06.2017

Video aus der Apokalypse: Das neue Video von Placebo führt uns nach Agbogbloshie Market in Ghana. Die Elektroschrottdeponie, auf der die Menschen mit einfachsten Mitteln alte Fernseher, Kühlschränke und Handys vor allem aus Europa zertrümmern, um an verkaufbare Metalle zu gelangen, gilt als einer der giftigsten Orte der Welt. Das Video zeigt die meist jungen Menschen, die auf der Riesenmüllhalde leben und das Gummi von Kupferkabeln wegbrennen.

 

Das Lied dazu ist "Life's What You Make It", ein 2016 veröffentlichtes Cover des 1985er-Songs von Talk Talk. Das Originalvideo ist übrigens fast das Gegenteil des Covers: Im Original ist vermeintlich unberührte Natur in Form eines nächtlichen Waldes zu sehen, in dem sich allerlei Getier rumtreibt und die Band abrockt. Im 2017er-Film laufen ein paar Kühe und Hunde über die Deponie, von Placebo ist nichts zu sehen.

 

Mehr über Agbogbloshie Market speziell und Afrika im Allgemeinen kann man derzeit im Wolfsburger Kunstmuseum sehen. Hier läuft noch bis 23. Juli eine Ausstellung des weißen südafrikanischen Fotografen Pieter Hugo, der unter anderem die Menschen von Agbogbloshie porträtiert hat.

Placebo -  Life's What You Make It
 01.07. - 09.07.2017

Doppelt trve! Die  Schwarz-Weiß-Gruftie-Ahnen von Addams Family zappeln passend zu den Tönen der Schwarzband She Past Away. Das Lied heißt "Ruh", übrigens übersetzt "Geist", was ja wiederum ganz gut zu der schrecklich netten TV-Familie passt.

Wer auch mal stilgerecht zu She Past Away tanzen will, kann das im August beim M'era Luna in Hildesheim oder ab Herbst in der Halle machen - dann ist das türkische Duo in Deutschland live auf Tour.

Viel Spaß bei unserem Video der Woche!

Addams family dancing to She Past Away "Ruh"
 10.07. - 16.07.2017

2008 verband eine neue TV-Serie das, was schon bei Anne Rice super funktionierte: Vampire und Südstaaten. In den sieben Staffeln von „True Blood“ wimmelte es in der sinnlich-verschwitzten Schwüle der Kleinstadt Bon Temps vor übernatürlichen und schönen Geschöpfen. Die Geschichten um die süße Kellnerin Sookie und die beiden Vampire Eric und Bill lebten auch von starken Nebenfiguren. Wie dem schwarzen schwulen Koch Lafayette, der vom Schauspieler Nelsan Ellis verkörpert wurde. Ellis starb am 8. Juli 39-jährig in Los Angeles an Herzversagen. Für die großartige Schauspielleistung wurde er 2008 als bester Nebendarsteller mit einem Satellite-Award ausgezeichnet. Warum, zeigt diese kleine Szene, mit der wir an den viel zu früh gestorbenen Ellis erinnern.

 

Und weil True Blood eine der Gruftboten-Lieblingsserien ist, hier für Euch als Video der Woche der Vorspann zur Serie mit dem tollen Titellied "Bad Things" von Jace Everett. Viel Spaß!

Jace Everett - "Bad Things" (True Blood Intro)
 17.07. - 25.07.2017

Endlich! Nächstes Wochenende steigt das Amphi-Festival in Köln! Die Gruftboten werden selbstverständlich in voller Stärke anwesend sein. Wir freuen uns schon, ganz besonders auf VNV Nation am Samstagabend auf der Main Stage im schönen Tanzbrunnen am Rhein! Juhu!

Als Appetithappen hier die M'era Luna-Live-Version von "Perpetual" aus dem Jahr 2008, erschienen auf der limitierten DVD-Box "Reformation 01". Let there be, let there always be ... Never ending light!

Viel Spaß bei unserem Video der Woche! Vielleicht sehen wir uns beim Amphi?

VNV Nation -  "Perpetual" (M'era Luna Live Version / DVD-Box "Reformation 01")
 26.07. - 01.08.2017  Liebe Freunde des Gruftboten, aus gegebenem Anlass und vor allem zum Trost über das Mistwetter da draußen gibt's für Euch und uns als Video der Woche "Rain" von Project Pitchfork. Das Lied findet Ihr auf dem Album "Black", erschienen im Jahr 2013. Viel Spaß! Project Pitchfork - Rain
 02.08. - 20.08.2017

Die Krupps sind definitiv eine der besten Live-Bands der schwarzen Szene. Weil die Gruftboten die Düsseldorfer Industrie-Rocker auf dem diesjährigen Amphi-Festival leider nicht sehen konnten (tragische Zeitkollision mit VNV Nation auf der anderen Bühne), kommt hier als unser Video der Woche "Der Amboss", eine Live-Aufnahme vom Amphi 2011. Viel Spaß!

Ps. Die Krupps arbeiten derzeit an einem neuen Album, das noch dieses Jahr erscheinen soll. Außerdem gehen die Elektro-Metaller um Jürgen Engler hierzulande auf Tour, allerdings nicht wie geplant schon im September, sondern irgendwann 2018 - aus produktionstechnischen Gründen, wie Veranstalter FKP meldet.

Die Krupps -  "Der Amboss" (Live-Aufnahme vom Amphi 2011)
 21.08. -

Strömender Regen, kühler Wind, herabgefallene Blätter auf den Straßen - gefühlt ist der Herbst schon da. Das ist toll! Denn am 13. und 14. Oktober steigt in Hameln zum dritten Mal das Autumn Moon-Festival. Neben Suicide Commando, The Bollock Brothers, Beyond Obsession, Front 242, Faun, Letzte Instanz und vielen anderen werden auch Joachim Witt und Peter Heppner in der Rattenfängerstadt aufspielen. Daher haben wir für Euch als unser Video der Woche ihren unvergesslichen gemeinsamen Hit "Die Flut" von 1998 ausgewählt - einmal in der offiziellen Video-Fassung, einmal in einer wunderbaren Live-Aufnahme vom Rock im Park im Jahr 1998. Viel Spaß!

Ps. Ob die beiden in Hameln dieses schöne Stück Musikgeschichte vielleicht gemeinsam präsentieren..? Das wäre ja klasse!

Joachim Witt und Peter Heppner - Die Flut

 

offizielle Video-Fassung von 1998

 

und

 

Live-Aufnahme vom Rock im Park im Jahr 1998