Insert Scary Name Here: Gotik-Wohnzimmerparty in Stuttgart

Wenn sich der Monat zu Ende neigt, ist es in Stuttgart Zeit für die Party mit dem seltsamen Namen: "Insert Scary Name Here" (ISNH) ist aktuell eine der wenigen Konstanten im schwarzen Partykalender der Schwabenmetropole. Und durchaus zu empfehlen.

 

 

Lage?

Der Club "The Paris" liegt recht zentral an der Forststr. 9 in Stuttgart am Eingang zum Maritim. Boschareal mit Liederhalle und andere Clubs wie das Lehmanns beleben die Gegend auch abends. Die U-Bahn-Haltestelle "Berliner Platz" ist fußläufig erreichbar, gegenüber liegt das Parkhaus Tivoli (Nachttarif 3 Euro).

 

Location?

Gemütlicher Club mit Wohnzimmeratmosphäre. Kronleuchter über und Sitzgruppen an der Tanzfläche. Vielleicht manchmal zu hell ausgeleuchtet für einen Schwarzvolk-Club.

 

Die Party?

Eine Art Jour fixe der schwarzen Szene mit ausgiebiger Gelegenheit zum Tanzen. Entspannt, unaufgeregt. Viele bekannte Gesichter der Stuttgarter Szene und ein paar Babybats.

 

Musik?

Die Veranstalter versprechen Gothic, 80s, Industrial, EBM, Futurepop, Darkwave. Meist gibt es auch noch Mittelalter und NDH dazu. Gute Mischung mit Hits und nicht so großen Hits, ist etwas DJ-abhängig.

 

Preise?

Stuttgarter Schnitt: Eintritt 6.- (dazu gibt es einen Schnaps und ggfls. einen Schokokuss), Garderobe 2 (!) Euro, Bier rund um 3,50 Euro.

 

 

Fazit?

Tanzen, Trinken und Quatschen im Herzen Stuttgarts. Ein Hingucker ist das Fledermäuse-Artwork der Party (es gibt auch Shirts im Bat-Design).

Dunkelklaus

 

Hier ein (schon etwas älterer) Einblick:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0